Schlagwort: unterwegs

Von der Digitalität in die Illegalität als Realität

Der dritte Monate in der Selbstisolation: Wir haben mehrfach Kontakt mit der Polizei. Ich habe mir in überwallender Naturliebe eine App zur Pflanzen- und Tiererkennung heruntergeladen, lösche sie aber wieder, nachdem sie mir bei dem Yorkshire-Terrier unserer Nachbarn „Homo sapiens“ vorschlägt. Ich wundere mich, dass es einen russischen Ausdruck für social distancing gibt. Es stellt sich aber heraus, dass „socijal`naja distancija“ hier einfach kürzere 1,5m sind. In Russland ist eben der normale zwischenmenschliche Abstand beim Geldabheben am Automaten das Kinn des Hintermenschens auf der eigenen Schulter. Und ehrlich gesagt, fühl ich mich wohler, wenn derjenige dann nicht in Maske ist.

IMG_6801 Weiterlesen „Von der Digitalität in die Illegalität als Realität“

Comedy und Coronavirus

Auf zum Stand-Up-Festival nach Moskau! Ich will am Casting des Fernsehsenders TNT teilnehmen. Drei Tage werden rund 1000 Stand-Up-Komiker aus ganz Russland zeigen, dass sie die neuen Stars der Show „Otkrytyj Mikrofon“ (Open Mic) sind! Aus Stavropol reisen wir auf zu acht an.

IMG_3669 Weiterlesen „Comedy und Coronavirus“

Zugfahren

Ich liebe Zugfahren in Russland. Nicht wegen des Hühnchens und dem Wodka, mit denen der ausländische Reisende sofort von seinen Reisenachbarn bewirtet wird. Auch nicht wegen der geräucherten Fische, selbstgemachten Piroggen und den eingelegten Tomaten, die den Reisenden bei längeren Aufenthalten an Provinzbahnhöfen von Babuschkas verkauft werden. Irgendwie esse ich auf Reisen einfach nicht mehr so viel wie früher, vom Trinken ganz zu schweigen.

IMG_5566
Bahnhof in Wolgograd

Weiterlesen „Zugfahren“