Schlagwort: Russland

Zwischen den Welten

Sommer in Deutschland. Juli in Jena. Auf dem Hinflug dachte ich über kulturelle Unterschiede nach. Unser Jüngster verschlief den innerrussischen Flug. Von Moskau nach Berlin gelang ihm das weniger gut und er schimpfte ziemlich laut und anhaltend. Vor dem Bordklo wurde mein Mann dann von einer Frau im mittleren Oma-Alter auf Russisch angesprochen: „Ist das Ihr Kind, das die ganze Zeit schreit? Ich würde mit ihm sofort zum Arzt gehen. Das ist doch nicht normal.“ Hatt ich´s doch gewusst. Die russische Babuschka ist immer im Einsatz; Kindererziehung ist eben eine kollektive Angelegenheit in Russland!  Wie gut, dass uns in der nächsten Zeit wohltuende Gleichgültigkeit oder zumindest eine höfliche Distanz erwarten würde. Überhaupt: Alles würde wieder vertraut und ganz anders als in Russland sein.

Weiterlesen „Zwischen den Welten“

Advertisements

Fußball in Stavropol? Es geht um die Wurst!

Die Fußballweltmeisterschaft im größten Land der Welt! Live in immerhin zehn Austragungsorten, davon drei in relativer Nähe bei uns im Süden (Wolgograd, Sotschi und Rostow-am-Don)! Wir fahren da aber nicht hin. In Wolgograd herrscht zurzeit Mückenplage, in Sotschi sind im Sommer sowieso schon so viele Touristen und in Rostow-am-Don sind die Autofahrer so rücksichtslos. Wir bleiben also lieber in Stavropol (Stawropol). Denn auch bei uns sieht man nur noch Fußball. Vielleicht nicht so direkt, aber wer suchet, der findet.
IMG_2547

Weiterlesen „Fußball in Stavropol? Es geht um die Wurst!“

Teil 2: Der 9. Mai in Stavropol oder Von Panzer-Kinderwägen, Männern mit Bärten und dem „unsterblichen Regiment“

Der neunte Mai, frühmorgens. Schwere Wolken hängen über der Stadt und haben sich vorsorglich die besten Plätze für die Militärparade gesichert. Ein weiterer Blick aus dem Fenster macht klar: Es wird einen Massenkampf der Schirme geben. Wenigstens wäscht der penetrante Dauerregen den beißenden Farbgeruch aus der Innenstadt. Wer im Frühling schon mal in Russland war, kennt die Szene: Überall werden Zäune, Spielplätze, Bänke und Laternenpfähle gestrichen. Schön über die dicke Schmutzschicht, unter der die Farbe vom letzten Jahr sowieso kaum noch zu erkennen ist. Echte Handarbeit mit Pinsel wurde inzwischen von praktischen Farbsprühgeräten abgelöst. Im häufig windigen Stavropol verteilt sich dabei der Sprühnebel sofort unter den vorbeieilenden Passanten; aber der Sprüher ist normalerweise ausdauern und ein Teil der Farbe landet schließlich doch an ihrem Bestimmungsort. Pünktlich zum 9. Mai glänzt die Stadt. Dieses Jahr nur leider nicht im Sonnenlicht.

IMG_6197
Weiterlesen „Teil 2: Der 9. Mai in Stavropol oder Von Panzer-Kinderwägen, Männern mit Bärten und dem „unsterblichen Regiment““

Die Präsidentschaftswahl in Russland verstehen

In deutschen Medien liest man viel Kritisches über die bevorstehende Wahl Putins, also ich meine über die Präsidentschaftswahl in Russland. Dass es aber geradezu notwendig ist, Putin zu wählen, möchte ich in diesem Beitrag aufzeigen. Wer den ersten Teil nicht versteht, kann vielleicht über den zweiten nicht lachen. Oder umgekehrt. Oder beides.

IMG_4412

Weiterlesen „Die Präsidentschaftswahl in Russland verstehen“

Russländischer Patriotismus oder Tag des Vaterlandsverteidigers

Panzer

Der 23. Februar (Den` zashchitnika otetschestva) ist in Russland ein staatlicher Feiertag und somit arbeitsfrei. Im Jahr 1922 von den Bolschewiki eingeführt, ist er etwas älter als der Tag des Sieges am 9. Mai. An diesem Tag wird den Menschen gedacht, die sich aktiv an der Verteidigung des Vaterlandes beteiligt haben oder dies tun. Doch auch wer nicht gedient hat, wird beschenkt, insofern er männlich ist. Ein russischer Männertag also, der die ganz kleinen Männer mit einschließt. In unserer kleinen Familie ist das kein unwichtiger Tag. Immerhin 80% der Familienmitglieder sind direkt davon betroffen.

Weiterlesen „Russländischer Patriotismus oder Tag des Vaterlandsverteidigers“

Russische Feiertage: Neujahr und Weihnachten

Die Zeit zwischen altem und neuen Jahr wird überall gern für Jahresrückblicke genutzt. Da unsere familiäre Zeitrechnung ab 2017 lediglich in die Abschnitte „vor“ und „in Russland“ unterteilt wird, bleiben wir weiterhin in letzterem und widmen uns in diesem Beitrag lediglich dem Thema Jahresendfeiertage.

Schnee in Stavropol

Die beginnen am Abend des 31. Dezember, wenn alle auf Neujahr warten. Neujahr ist in Russland ein Familienfest und entspricht von der Feiertradition etwa unserem Weihnachten, kombiniert mit einigen Silvesterelementen. Die ganze Stadt ist weihnachtlich geschmückt und die Kinder verkleiden sich wie bei uns zu Fasching. In den Wohnungen blinken Lichterketten und Tannenbäume mit silbernen Girlanden, es gibt viel zu essen und Ded Moroz und seine Enkelin Snegurotschka bringen die Geschenke. Um Mitternacht werden Feuerwerke gezündet und die Jugend zieht weiter um die Häuser.

Weiterlesen „Russische Feiertage: Neujahr und Weihnachten“